Direkt zum Inhalt

Ärzteinfo: Ambulante Anästhesie beim Zahnarzt bzw. der Zahnärztin

Es gibt Eingriffe in der Zahnmedizin, bei denen lokalanästhetische Verfahren nicht ausreichen und eine umfangreichere Sedierung oder sogar eine Vollnarkose notwendig ist. Welche Form der Anästhesie gewählt wird, hängt von der Art des Eingriffs sowie den Vorerkrankungen und Wünschen des Patienten bzw. der Patientin ab. Wir möchten Ihnen deshalb ambulantes Anästhesie-Service vorstellen, um mit Ihnen gemeinsam und für Ihre Patientinnen die beste Lösung für anstehende Eingriffe zu finden.
Anästhesie für Zahnarztpraxis

Anästhesie in der Zahnmedizin

Durch die Anästhesie, die von einem leichten Dämmerschlaf bis zum Tiefschlaf reichen kann, wird die Schmerzwahrnehmung ausgeschaltet. Der Patient bzw. die Patientin erlebt den gesamten Eingriff schmerz- und somit stressfrei – und Sie als Zahnarzt bzw. Zahnärztin können sich voll und ganz auf die Behandlung konzentrieren.

Wir führen Anästhesien im zahnmedizinischen Bereich sowohl bei Kindern ab einem Gewicht von fünfzehn Kilogramm als auch bei Erwachsenen durch. Gerne unterstützen wir Sie als mobiles Narkoseteam auch bei der Behandlung von Menschen, die so große Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt bzw. der Zahnärztin haben, dass sie dringend notwendige Behandlungen oder Eingriffe jahrelang aufschieben.

Wir sorgen für einen schmerzfreien Zahnarztbesuch!

Narkoseformen

Wir bieten

  • Vollnarkose
  • Dämmerschlaf und
  • Regionalanästhesie (Plexus- oder Spinalanästhesie) an.

Lachgas verwenden wir nur in Kombination mit Sauerstoff während der Vollnarkose.

Ablauf einer ambulanten Anästhesie

Der Ablauf einer Behandlung umfasst in der Regel nebenstehende Schritte. Unser Ziel ist es, mit Ihnen, als betreuenden Zahnarzt, die Narkose individuell auf den Patienten und den geplanten Eingriff abzustimmen – wir sind also an einer engen Zusammenarbeit mit Ihnen interessiert. Alle Wichtigen Themen rund um diese Zusammenarbeit möchten wir hier erläutern – bei Fragen zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren!

Mag. Dr. Erhard Mahrhofer und DGKP Arthur Seiss

 

Dokumenten Download:

Schritt 1: Kontaktaufnahme und erste Beratung

Sie als Zahnarzt bzw. Zahnärztin oder auch Kieferchirurg bzw. Kieferchirurgin kontaktieren uns via E-Mail oder telefonisch. Wir klären gemeinsam ab, ob eine Anästhesie und wenn ja, welche Form bei Ihrem Patienten bzw. Ihrer Patientin abhängig von der Art des Eingriffs, etwaigen Vorerkrankungen und Handicaps in Frage kommt, und schauen, welcher Termin von Ihrer und unserer Seite aus möglich ist. Sobald Sie den Termin mit dem Patienten bzw. der Patientin fixiert haben, nehmen wir mit ihm bzw. ihr Kontakt auf, um das Aufklärungsgespräch zu führen.

 

Schritt 2: Aufklärungsgespräch mit Anästhesie-Team

Das Aufklärungsgespräch mit der Patientin bzw. dem Patienten findet telefonisch statt und dauert in der Regel 20 bis 25 Minuten. Wir erklären der Patientin bzw. dem Patienten,

  • wie die Anästhesie abläuft,
  • warum sie/er eine Begleitperson braucht, die sie/ihn nach dem Eingriff abholt,
  • welche Vorteile und welche Risiken mit der Anästhesie verbunden sind und
  • welche Befunde bzw. fachärztlichen Freigaben wir vor der Narkose brauchen.

Im Zuge des Gesprächs gehen wir mit dem Patienten bzw. der Patientin auch den Aufklärungsbogen durch, den er bzw. sie vor der Anästhesie unterschreiben und uns zuschicken muss. Das Formular ist auf unserer Website downloadbar.
Etwaige Befunde kann uns der Patient bzw. die Patientin via E-Mail zuschicken.

Außerdem beantworten wir natürlich gern alle Fragen. Ein gut informierter Patient bzw. eine gut informierte Patientin ist entspannt – und genau darum geht es: um einen Eingriff, der schon im Vorfeld möglichst wenig Angst und Stress verursacht!

Sollten im Zuge des Einholens von Befunden bzw. der fachärztlichen Freigaben für die Anästhesie nochmals Fragen auftauchen, stehen wir auch für ein zweites Gespräch zur Verfügung.

 

Schritt 3: Durchführung der Narkose

Wir kommen immer zu zweit in Ihre Praxis. Unser Team besteht aus einem erfahrenen Facharzt für Anästhesie und einem Fachkrankenpfleger für Anästhesiepflege. Wir kommen ca. eineinhalb Stunden vor dem Eingriff zu Ihnen, um alles in Ruhe vorzubereiten.

 

Schritt 4: Postoperative Schmerztherapie

Wir übernehmen das postoperative Management, dazu gehört auch die postoperative Schmerztherapie. Wir sind für Ihren Patienten bzw. Ihre Patientin da, bis er bzw. sie nach Hause entlassen werden kann. In der Regel ist das nach ein bis zwei Stunden der Fall. Der Patient bzw. die Patientin und die Begleitperson bekommen von uns eine Notfallnummer, unter der wir 24 Stunden nach dem Eingriff jederzeit erreichbar sind.

Schritt 5: Abrechnung

Die Abrechnung der Anästhesie sollte nach Möglichkeit direkt zwischen dem Patienten bzw. der Patientin und uns erfolgen. Wir arbeiten nach dem Wahlarztprinzip und bieten keine direkte Verrechnung mit der Krankenkasse.

Der Patient bzw. die Patientin erhält von uns nach dem Aufklärungsgespräch eine Pro-forma-Rechnung per E-Mail, in der alle Kosten genau aufgeschlüsselt sind. Diese Rechnung ist im Vorhinein zu bezahlen. Nach dem Eingriff erhält die Patientin bzw. der Patient die endgültige Rechnung. In neunzig Prozent der Fälle entspricht sie der Pro-forma-Rechnung. Manchmal kommt es vor, dass der Eingriff, also auch die Anästhesie, länger oder kürzer als geplant gedauert hat, die Kosten also höher oder niedriger sind. In diesem Fall muss Ihre Patientin bzw. Ihr Patient die Differenz zur Pro-forma-Rechnung noch begleichen bzw. erhält von uns die Differenz zurück.

Die endgültige Rechnung kann der Patient bzw. die Patientin bei seiner bzw. ihrer Krankenkasse (WGKK, NÖGKK etc.) einreichen. Er bzw. sie erhält dann einen Anteil der Kosten rückerstattet. 

 

Wir sind mobil und kommen mit unserem Equipment gern in jede österreichische Arztpraxis, in der wir gebraucht werden!

Dr. Erhard Mahrhofer & DGKP Arthur Seiss
Team Ambulante Anästhesie

Narkose Zahn- und Kieferchirurgie
Dr. Erhard Mahrhofer

Wir behandeln in ganz Österreich!

Wir haben unseren Sitz in Krems und können Narkosen in ganz Österreich durchführen.

Die meisten Zahnärzte und Zahnärztinnen, mit denen wir zusammenarbeiten, haben ihre Praxis in Wien, in Niederösterreich, in Oberösterreich, im Burgenland, in der Steiermark oder in Salzburg. Kontaktieren Sie uns, egal, ob Ihre Praxis in Amstetten, Baden, Eisenstadt, Graz, Leoben, Linz, Mistelbach, Mödling, Oberpullendorf, Pöchlarn, Salzburg, St. Pölten, Tulln, Waidhofen an der Thaya, Wels, Wien oder Wiener Neustadt liegt.

Wir fahren ins nördlichste Waldviertel ebenso wie nach Salzburg, ins südliche Burgenland oder die südliche Steiermark. Flexibilität und die Bereitschaft, auch längere Strecken zu fahren, um Ihre Patientinnen und Patienten optimal zu betreuen, zählen zu unseren Stärken als mobiles Narkoseteam!

Kontaktaufnahme

Wir sind jederzeit bereit Sie zu beraten und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir melden uns umgehend bei Ihnen und freuen uns auf einen gemeinsamen Termin.

Das Team von Ambulante Anästhesie

Dr. Erhard Mahrhofer
DGKP Arthur Seiss